Fußchirurgie

Viele Patienten haben Probleme mit ihren Füßen, die alleine mit Einlagen nicht mehr behandelt werden können.

Bei der Vorfußchirurgie handelt es sich um Korrektureingriffe von Achsfehlern oder schmerzhaften degenerativen Gelengerkrankungen. Wir bieten Ihnen verschiedene Verfahren, die teils mit einer Durchtrennung des Knochens einhergehen. Das Vorgehen hängt je nach Fortschritt der Erkrankung des jeweiligen Patienten ab.

Bei Arthrose-Veränderungen im Bereich des Mittelfußes werden nach Ausschöpfung aller konservativer Maßnahmen oft Versteifungen des Mittelfußes erforderlich, da sonst eine Schmerzfreiheit nicht mehr zu erreichen ist. Wir führen Versteifungen, also die Stilllegung von Gelenken, gezielt durch, damit nicht primär eine völlige Einsteifung des für die Abrollbewegung des Fußes wichtigen Mittelfußes entsteht.

Bei der Rückfußchirurgie handelt es sich um Störungen der größeren Fußknochen, sodass auch Eingriffe mir größeren Implantaten möglich werden.